KELTENMUSEUM HALLEIN
Pflegerplatz 5
5400 Hallein

im Stadtplan anzeigen  


Besucherservice
T +43 (0)6245 80783
F +43 (0)6245 80783-14 
keltenmuseum@keltenmuseum.at


Jesus, Maria und Josef

Weihnachtskrippen einst und jetzt.

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Samstag, 17. November 2018, 11 Uhr

Das Keltenmuseum Hallein zeigt Landschaftskrippen, Kastenkrippen und Krippenfiguren aus dem 17. Jahrhundert bis heute und bietet dadurch einen Einblick in die Salzburger Krippenkunst. Ein Highlight ist die "Grubermühlkrippe" vom Dürrnberg bei Hallein. Sie stand ursprünglich in der Grubermühle im Reingraben und zeigt das Geschehen der Geburt Jesu in der unmittelbaren Umgebung des Salzbergwerkes im Dürrnberg.

Franz Xaver Gruber, der Komponist des Weihnachtsliedes "Stille Nacht! Heilige Nacht!", belebt als berühmter Bürger der Stadt Hallein die Szene im Tal, die das Leben in der Salinenstadt darstellt.

Eine Auswahl von Krippen aus der Privatsammlung Roman Anlangers ergänzt die Ausstellung und gibt Einblick in dessen persönliche Sammelleidenschaft sowie internationale Besonderheiten. Roman Anlanger fasziniert die mit der Krippe verbundene Botschaft "Friede den Menschen auf Erden,die guten Willens sind!", die ihn zum Sammeln von Krippen aus der ganzen Welt inspirierte.

STILLE NACHT! HEILIGE NACHT! IN 3D

In Kooperation mit der Photographischen Gesellschaft entstanden im Jubiläumsjahr "200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!" Anaglyphenbilder, mit den wichtigsten Objekten und Schauplätzen rund um das berühmteste Weihnachtslied der Welt.

Ausstellungsdauer: 17. November 2018 bis 3. Februar 2019

RAHMENPROGRAMM

Samstag, 24. November 2018, 10 Uhr

FAMILIENFÜHRUNG MIT WORKSHOP: Wir basteln eine Weihnachtskrippe zum Mitnehmen!

Nach einem kurzweiligen Rundgang durch die Sonderausstellung werden unsere kleinen und großen BesucherInnen selbst kreativ und gestalten eine kleine Weihnachtskrippe in einer Streichholzschachtel.

Im Keltenmuseum Hallein
Kosten: € 4,50 zuzügl. Museumseintrit

 

Dienstag, 4. Dezember 2018, 14 Uhr

KAFFEEGESCHICHTE(N) –ERINNERN IM MUSEUM: Krippenbau aus Leidenschaft

Der Krippenbaumeister Christian Haipl hat bereits als Kind im Krieg aus Mehl und Wachs Krippen gebaut. Später wurde er Mitglied beim Krippenbauverein und baute unter anderem auch Krippen für den Rundgang im Salzbergwerk auf dem Dürrnberg. Für das Jubiläumsjahr „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ hat er die verschollene Krippe der Familie Gruber nach einem Foto neu erschaffen.

Im Keltenmuseum Hallein, mit Christian Haipl
Kosten: 2,50 Euro

 

Freitag, 14. Dezember 2018, 16 Uhr

FÜHRUNG MIT ROMAN ANLANGER

Der Krippensammler ist fasziniert von kunstvollen Krippen. Bei einem Rundgang gibt er einen Einblick in seine Sammlung aus internationalen Krippen, von denen einige im Rahmen der Sonderausstellung präsentiert werden.

Im Keltenmuseum Hallein, mit Roman Anlanger
Kosten: nur Museumseintritt

Weiterer Termin mit Roman Anlanger: Freitag, 11. Jänner 2019, 16 Uhr

Keltenmuseum Hallein