briefkopf_logo.png

 

DAS PROJEKT

 

Halleiner Stadtgeschichte(n) - Persönlichkeiten, Denkmäler, Geschichte und Geschichten der Stadt Hallein sichtbar und erlebbar machen

Mit Beginn des Jahres 2012 wurde seitens der Stadt Hallein eine Initiative ins Leben gerufen, um Persönlichkeiten, Denkmäler, Geschichte und Geschichten dieser Stadt der Bevölkerung näher zu bringen.

 

Hinweistafeln

An bestimmten Objekten unserer Stadt sollen auf Persönlichkeiten sowie Kulturdenkmäler und erzählenswerte Geschichte und Geschichten Halleins hingewiesen werden. Diese Informationen sind über die Homepages der Stadt Hallein unter www.hallein.at/stadtgeschichten und des Keltenmuseum abrufbar, die dieses Projekt permanent begleiten wird.

 

Mitschreiben an der Stadtgeschichte ist gewollt

Die Halleinerinnen und Halleiner sind eingeladen, sich an dem Erzählen ihrer Stadtgeschichte(n) aktiv zu beteiligen, indem sie besondere Informationen, Geschichten und Kenntnisse über Persönlichkeiten und Gebäude der Altstadt bzw. Dokumente, Unterlagen und Fotomaterial zur digitalen Verarbeitung dem Projekt zur Verfügung stellen.
Dazu wurde eigens eine Mailadresse eingerichtet:

stadtgeschichten@hallein.gv.at

Über diese sollen Informationen und Bildmaterial ausgetauscht und gesammelt werden bzw. ein erster Kontakt möglich sein. Diese Informationen werden für das Stadtarchiv gesichtet, von Mitgliedern der Projektgruppe überarbeitet und auf der Homepage veröffentlicht.
Mit diesem Projekt soll die eigene Stadt bewusster erlebt, das reich vorhandene Kulturerbe erkannt und die Besonderheiten schätzen gelernt werden.


In Kooperation mit dem Keltenmuseum, dem Kulturforum, der Ortsbildschutzkommission und dem Salzburger Bildungswerk Hallein vervollständigt ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Lesungen, Ausstellungen, Publikationen etc. die gesammelten Informationen.

 

Die Partner

Dieses Projekt wurde initiiert von der Kultur- und Jugendstadträtin Dr. Eveline Sampl-Schiestl und wird von einer dazu eigens eingeladenen Expertengruppe aus Persönlichkeiten dieser Stadt mit Friedl Bahner, DI Eva-Maria Habersatter-Lindner, Mag. Peter Husty, Mag. Florian Knopp und Prof. Mag. Wolfgang Wintersteller, betreut.


Die Stadtgemeinde Hallein fördert und finanziert dieses Projekt.