Den Kelten begegnen, Stadtgeschichte erleben

Das Keltenmuseum Hallein ist eines der größten Museen für keltische Geschichte in Europa. Die Kombination aus Gräberfeldern, Siedlungsflächen und dem Salzbergbau am Dürrnberg ist außergewöhnlich für die Eisenzeit. Das absolute Highlight: Die 2.500 Jahre alte, keltische Schnabelkanne. Darüber hinaus sind drei Fürstenzimmer (1756) und zahlreiche Objekte zur Geschichte Halleins zu sehen. Angebote für Kinder machen den Besuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Seit 1. Jänner 2012 befindet sich das Keltenmuseum Hallein im Rahmen eines Betriebsführungs- und Kooperationsvertrages unter dem Dach des Salzburg Museum (www.salzburgmuseum.at).

  
Samstag, 13. Juni 2015 - 11 Uhr

ERÖFFNUNG DER NEUEN SONDERAUSSTELLUNG -

MIT HIGHTECH AUF DEN SPUREN DER KELTEN


Die neue Ausstellung zeigt, wie man dem Leben von vor zigtausend Jahren mit modernsten technischen Mitteln wie Luftbildarchäologie, Geophysik, LiDAR-Scan und dreidimensionaler Grabungsdokumentation auf die Spur kommt.
Am Eröffnungstag führt Dr. Holger Wendling M.A. durch die Ausstellung und gibt Einblicke in eine faszinierende Wissenschaft.
Für den musikalischen Rahmen sorgt MILLA, ein Electronic Music Projekt des Salzburger Duos Haydn & Freud, das Sie auf eine musikexperimentelle Wanderschaft mitnimmt.

WEITER INFORMATIONEN FINDEN SIE >>HIER<<.